Gedichte und Gedanken

Dein  Herz ist deine Chance

Alleine stehe ich in dieser Welt und weiß nicht recht was mir gefällt.

Es gibt soviele tausend Fragen worauf die Menschen soviel sagen.

Alleine stehe ich in dieser Welt  -  wer sagt mir denn was mir gefällt ?

Es gibt soviele tausend Sachen  -  was soll ich davon bloß machen ?

Alleine stehe ich in dieser Welt und mein Herz sagt laut was ihm gefällt.

Drum laß ich mich von gar nichts stören, um eifrig diesem zuzuhören.

                                                                                                                   M.Groessl 08 / 2009

... dies ist ein Ort an dem nichts stört, hab meinem Herzen zugehört.

Nun fahr ich weiter durch die Welt und weiß genau was mir gefällt.

Denn es ist die erste Frage was ich zu all den Dingen sage.

Daraus entwickelt sich die Sache die ich mit ganzer Liebe mache.

So tu ich nun was mir gefällt nie mehr allein in dieser Welt.

                                                                                                                   M.Groessl 01 / 2010

Samstagmorgenerkenntnis

Es gibt Dinge im Leben, die sollten uns zu denken geben.

Wenn etwas nicht funktioniert ist man schnell mal deprimiert.

Doch anstatt zu resignieren gilt es nun zu optimieren.

Wichtig ist zunächst Geduld und nicht die Frage nach der Schuld.

Das Ereignis hat sein Grund, also fehlt nur der Befund.

Mit diesem ist dann ganz schnell klart, daß es doch mein Fehler war.

Schaffst Du es für Dich zu denken, kannst Du auch Dein Leben lenken.

                                                                                                                   M.Groessl 08 / 2009

ROSITA

Du kamst mit einmal in mein Leben, und ich fragte mich : " Was kann man Dir noch geben ? ".

Es ist wichtig etwas anzustreben, aber nicht etwas für mal eben. 

Ich könnte alle Schätze heben, keiner würde Dich beleben.

Aus meinen Gedanken schrieb ich Dir einige Zeilen, und möchte noch soviel mehr

mit  Dir teilen.

Es ist schön mit Dir zu verweilen, und sich gegenseitig die Wunden zu heilen.

Zwischen uns liegen viele, viele Meilen, doch wir brauchen uns nicht zu beeilen.

Aus einem Traum bin ich nicht mehr aufgewacht, Gott hat etwas

außergewöhnliches vollbracht.

Meine Gefühle stehen in Deiner Macht, ich spüre Liebe und mein Herz lacht.

Was hast Du bloß mit mir gemacht ? Du bist bei mir Tag und Nacht.

Aus der Dunkelheit führst Du mich ans Licht, vergessen hast Du mich nicht.

Das Versprechen das niemals bricht, bedarf tausenprozentiger Vorsicht.

Es ist egal wer worüber spricht, Du und ich hat mehr Gewicht.

Du prägst mit einem mal mein Leben, ich wurde Dir so hingegeben.

Unbewußt Dich anzustreben, macht plötzlich viele Wege eben.

Du konntest den Schaden beheben, dafür will ich mit Dir leben.

                                                                                                                       M.Groessl 03.01.03

XYZ

Deine Hand hält meine wo immer ich bin / Dein Herz schlägt mit meinem an jedem Ort / Dein

Gedanke ist meiner hier im Himmel

Du hast mich hierher gebracht / Du hast mich ganz neu gemacht / Du hast das Feuer entfacht

Alles was ich habe ist hier und jetzt / alles was ich habe bist Du und ich / von hier aus mit Dir,

von hier aus nach überall mit Dir, von hier aus...

Ich spüre mehr denn je / ich sehe mehr denn je / ich liebe mehr denn je

Du bist der Grund um weiterzugehen / Du bist der Grund noch mehr zu leben / ich schaue

zurück und sehe nichts - ich blicke nach vorne und sehe alles / durch Deine Augen in  Deine

Seele / ich berühre Deine Lippen und möchte nie wieder ein Wort sagen / 

es ist das Gefühl das bleibt

                                                                                                                   M.Groessl 11 / 2002

WIR

Der Abstand wurde geringer und die Gefühle ließen uns keine Wahl.

Das Feuer brannte schon längst und die Wärme verschmolz was uns nun zusammenhält.

Jedem Tag sei es gedankt, daß Du hier bei mir bist.

In jeder Nacht bin ich froh daß ich nicht mehr einsam bin.

Wir gehen den Weg zusammen. Vielleicht bis zum Ende - vielleicht bis dort vorn.

Doch wir gehen und ich gehe so furchtbar gern mit Dir.

Du bist so besonders anders. Bist Inspiration, bist Leben und Liebe.

Du bist für mich ein großes Glück.

In Deinen Augen funkeln tausend Sterne. Mein Blick sieht die Entfernung nicht.

So könnts ein Stück vom Himmel sein.

Ein Lächeln von Dir ist soviel mehr. Es hält mich fest auf Deinem Stern.

Er strahlt aus was uns verbindet.

Keine Zeit, kein Raum.

Es sind die Liebe, Du und ich.

Es sind wir.

                                                                                                                   M.Groessl 02 / 2004